Nähkörbchen

Heute habe ich bei Rossmann ein Nähkörbchen für 12,99 € gesehen und gleich zugeschlagen. Schließlich stand es dort ganz alleine herum und von außen fand ich die angepriesene Möglichkeit, Nadeln an das Äußere zu stecken, quasi als Riesen-Nadelkissen, sehr toll. Ich habe zwar schon ein großes Holzkästchen, aber Platz kann man ja immer gebrauchen. Der Kasten auch hat eine einzuhängende Fächeretage. Zu Hause angekommen war ich dann überrascht, dass der Nähkasten auch noch einen Inhalt mit sich brachte: eine Schere, verschiedene kleine Garne, einen Fingerhut, Sicherheitsnadeln und Stecknadeln. Zuerst war ich bei den Stecknadeln skeptisch, da ich die mit bunten Perlen am Ende meist als unbrauchbar fand, hatte ich doch mal bei Tchibo welche gekauft, deren Enden leichte Haken hatten. Durch diese ist mir der ein oder andere Stoff nicht gerade kaputt gegangen, hat aber unschöne Löcher erhalten. Ich habe jetzt mehrere Probestoffe angriffslustig durchpiekt und war positiv überrascht, sie scheinen eine brauchbare Qualität zu haben. Fazit: für den Preis kann man nichts sagen, ich finde der Nähkasten sieht schön aus und meiner beinhaltet jetzt meine KamSnaps.

20140512-185828.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s