Selfmade-Waschlappen-Kollektion, Mini-Tutorial

Bisher habe ich doch meist langweilige, einfarbige Waschlappen gesehen. Da fiel mir ein, dass man sich doch, dank Nähmaschine, einfach eine kleine Kollektion entwerfen kann. Ich zeige euch wies geht, viel Spaß beim Nachmachen. P.S. Auch ne schöne Geschenkidee 🙂

Ihr braucht: Waschlappen (meiner kommt aus einem großen Kaufhaus für 1,30€), Webband, Stecknadel, Nähmaschine

IMG_3522

Öffnet die Seitennaht des Wadchlappens und zwar so groß, dass euer Webband in das Loch passt.

IMG_3523

Jetzt das schwierigste: Das Webband aussuchen 😉 Ich habe mich für die „Grrr“-Serie aus der Eigenprodunktion von Stoffwelten entschieden.

IMG_3524

Den Waschlappen wenden, sodass euch das innere ansieht. So passt er besser unter den Nähfuß, bzw. das Nähen ist leichter. Das Webband in die Öffnung schieben, etwas überstehen lassen. Feststecken, damit nichts verrutscht.

IMG_3526

Den Waschlappen unter den Nähfuß schieben. Rechts ist jetzt nach innen gestülpt. Um das Webband gerade anzunähen, habe ich mich an den 3 Baumwollrippen orientiert und das Webband ca 1,5 cm davon entfernt angenäht. Es empfielt sich, immer ein kleines bischen zu nähen, dann das Webband wieder ausrichten. So müsst ihr dieses nicht komplett feststecken.

IMG_3527

Jetzt nur noch die Öffung für das Webband wieder schließen, Waschlappen wenden und schon kann gebadet werden 🙂

IMG_3528_fotor

Hier ein Exemplar für Mama und eins fürs Söhnchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s