Ritter Rudi

Letzte Woche ereilte mich ja ein herber Schicksalsschlag: meine Nähmaschine brach zusammen. Der Super-Gau, jetzt wo ich doch in die Selbstständigkeit gestartet bin! Das Nähmaschinen-Center Berlin im Wedding hat sich netterweise sofort dran gemacht, meine Maschine zu heilen. Zum Glück lief die kleine Reparatur noch auf Garantie. Und endlich ist die Nähmaschine wieder da und ich konnte, wie schon lange geplant das Rittershirt vollenden. Ein schreckliches Gefühl, wenn man etwas ungewollt aufschieben muss und ein super Gefühl, wenn ein offenes Projekt nun ad acta gelegt werden kann! Ein Exemplar ist probeweise natürlich auch in den Shop gewandert!

Bild

Gewinnspiel der Berlinerie auf Facebook

Schon beim Schreiben der Überschrift habe ich überlegt, dass hier ist doch jetzt jeder im Nachteil ist, der nicht auf Facebook ist. Aber ich versichere euch: Es wird bald auch hier ein tolles Gewinnspiel geben, nur für die Blogger-Welt und meine lieben Leser!

Nun aber erstmal zum Facebook-Gewinnspiel.

Sucht mal dort nach „Berlinerie“ und liked die Seite, vorab der Seitentext schon hier:

 

Auf ein tolles Jahr 2014! Die Ideen sprudeln, der Shop wird immer größer, das möchte ich feiern! Jetzt geht’s los mit meinem ersten Gewinnspiel. Wie ihr gewinnen könnt? Einfach Berlinerie -Fan sein/werden, kommentieren, ob ihr lieber die Tasche oder das Stoffset (3 Meter Jersey!!) gewinnen möchtet, das Gewinnspiel teilen und schon seid ihr im Lostopf. Mitmachen könnt ihr bis zum 31.1.14! Der/die Gewinnerin wird dann persönlich benachrichtigt. Viel Glück!

 

Bild

Klein Pepe ist heute geboren

Klein Pepe, ein herziger Typ, ist fertig. Sieht er nicht süß aus? Das Gesicht ist handbestickt, war mein erster Versuch im Sticken, dafür ist es doch ganz nett geworden, oder? Ich muss sagen, es hat mich aber ganz schön viele Nerven gekostet. Pepe ist ohnehin erst mein zweites selbstgenähtes Kuscheltier, dazu kommt, dass ich mich glaube ich nicht ganz an die Anleitung von Nadine Teumer, der Erschafferin von Pepe Rübezahn (kostenlose Anleitung und Schnittmuster hier) gehalten habe. Die Nahtzugabe hätte bei mir mehr sein können und es war definitiv keine gute Idee, die Gliedmaßen zu befüllen und dann vordere und hintere Seite zusammenzunähen. So hatte ich nämlich das Problem, dass die dicken Beinchen und Arme UND Ohren in den Körper passten mussten, während ich alles zusammengenäht habe. Da dehnte sich der Stoff ganz schön und der Nähfuß kam kaum an den Stoff. Neu war wie gesagt das Sticken, den Mund habe ich gerade noch mit der Maschine genäht, aber die Nase und die Augen sind Handarbeit und das mit super dünnem Garn, da ich keine Wolle hatte. Wenn ich also jemals diesen süßen Gesellen nochmal nähen sollte, dann nur mit dickem Garn/Wolle oder ich schicke das Gesicht an eine nette Handarbeitskollegin, die über eine Stickmaschine verfügt. So ließe sich das Stickproblem wohl am Besten erleichtern.

Wie dem auch sei, es ist geschafft und ich habe ihn jetzt schon liebgewonnen. Farblich wird er sich toll in das Kinderzimmer einfügen, ich freue mich schon auf das Gesicht meines Sohnes, wenn Pepe auf einmal auf seinem Bett sitzt.

IMG_3246 pepe

Bevor der Winter vorbei ist…

Ach Mensch, jetzt hat mich die Erkältungswelle auch erwischt. Nachdem ich sogar ein wenig liegen musste und so meine Nähmaschinen nur betrachten konnte, hat es mich heute doch wieder in die Senkrechte und direkt ans Nähen verschlagen. Gerade zieht es sich Wettertechnisch ganz schön zu, soll heißen…die Berliner frieren. Dieses Schicksal soll meinem Sohn nicht zuteil werden, also sind heute gleich zwei dicke Hosen „von der Nähmaschine gehüpft“, wie es so schön in einschlägigen Foren heißt. Ich möchte euch die beiden natürlich nicht vorenthalten und werde mich aich gleich auf dem „Ideenatelier“-Blog beim „Sewing SaSu“ verlinken.

 

Cordhose in hellbraun, mit zweierlei Bündchen und Taschen im Wikingerdesign von Michael Miller
Cordhose in hellbraun, mit zweierlei Bündchen und Taschen im Wikingerdesign von Michael Miller
Wollhose, Gr. 110, innen mit Jersey gefüttert, kann toll hochgekrempelt werden
Wollhose, Gr. 110, innen mit Jersey gefüttert, kann toll hochgekrempelt werden

Bin jetzt auch im Dawanda-Fieber

Ihr lieben…in den letzten Wochen habe ich fleißig gewerkelt und getüftelt. Und endlich, endlich gibt es mich jetzt auch auf Dawanda. Das ist ja eine tolle Seite, auf der Selbermach-Verrückte wie ich, ihre Dinge zum Verkauf anbieten können. Ein ganz paar Artikel sind schon in meinen kleinen Shop eingezogen und dürfen bestaunt und gekauft werden. Ich hoffe, meine Kreationen gefallen weiterhin und finden reißenden Absatz 🙂 Die nächste Zeit werde ich wohl weiterhin damit verbringen ganz viel zu Nähen, um den Shop wachsen zu lassen, darauf freue ich mich schon wahnsinnig 🙂

Hier könnt ihr mal reinschauen:

http://de.dawanda.com/search?q=berlinerie

als kleiner Vorgeschmack schon mal ein Bildchen hier….

autoshirt

Einkaufswagen-Chip-Täschchen

Zum neuen Jahr, habe ich mir mal was einfallen lassen: Mein erstes Tutorial auf dieser Seite und das dazu passende Schnittmuster!

Wer kennt das nicht? Man steht mit langer Einkaufsliste vor den Einkaufswagen…man wühlt hektisch sämtliche Taschen durch auf der erfolglosen Suche nach einem 1 €- Stück. Resigniert schlurft man dann ohne Einkauswagen in den Laden und balanciert die Einkäufe auf beiden Armen durch die Gänge, immer versucht, dass auch ja nichts herunterfällt….NEIN, Schluss! Dieser Albtraum hat JETZT ein Ende!

Die Lösung: Ein Einkaufswagen-Chip-Schlüsselanhänger-Täschchen!!! 🙂

Im Folgenden könnt ihr sehen, wie ihr euch so eine geniale Erfindung selbst näht.

Hier ist das Schnittmuster.
Einfach die PDF-Datei öffnen und ausdrucken (Achtung, Größenskalierung auf 100% stellen). An der schwarzen Linie ausschneiden und 1,2,3…LOOOOOS!

Was ihr dafür braucht:

2 verschiedene Baumwollstoffe, 1 Stoffschere, Schnittmuster, Kam Snaps (alternativ natürlich auch Klettverschlussband), Webband oder Kordel, ev. Stecknadeln

Benötigtes Material

1. Schnittmuster auf die linke Stoffseite der beiden Stoffe legen und rundherum 1cm Nahtzugabe addieren, alles ausschneiden.

Foto 1-8

2. Die Stoffe rechts auf rechts (Also schön auf schön) legen und zusammennähen. Wer mag kann jetzt  (also vor dem Nähen)schon ein Stück Webband dazwischen legen, ich habe es erst später gemacht, das funktioniert auch. An der Naht eine ca. 3cm große Wendeöffnung offen lassen. In der Rundung empfiehlt sich möglichst langsam zu nähen, je runder genäht, desto schöner sieht es nachher aus. Wichtig sind die Einschnitte an der Rundung, damit keine Knicke oder Knubbel im Stoff nach dem Wenden entstehen.

Einschnitte an der Rundung
Einschnitte an der Rundung

3. Durch die Wendeöffnung wenden und das Täschchen glatt bügeln. Der Stoff der später innen sein soll nach oben legen und die untere Hälfte nach oben klappen. Diese feststeppen , vorher das Webband seitlich dazwischen legen (Nahtenden unbedingt vernähen!)

noch offene Wendeöffnung
noch offene Wendeöffnung

Foto 2-5

4. Verschluss anbringen: Jetzt noch einen KamSnap anbringen und FERTIG!

Verschluss anbringen
Verschluss anbringen

Noch ein Nachsatz zum Anbringen an den Schlüsselbund: Ich habe die Webbandschlaufe einfach an den schon vorhandenen Schlüsselring angebracht, man kann sich natürlich auch extra einen neuen Kaufen.

Fertig
Fertig

So, ich hoffe das war alles verständlich und ihr habt viel Freude am Nähen und baldig sehr entspanntem Einkaufen!