Adventskalender Sew-along: Zwischenstand

Foto 5-3

 

Wie geplant habe ich mich schon einmal dran gesetzt und die Säckchen vorbereitet.

Meine Stoffe in 27x25cm große Stücke geschnitten, die rote Kordel mit Tesafilm „versäubert“ und zugeschnitten. Dies war das Ergebnis einiger Fehlschläge, da ich mich noch aus Kindertagen erinnern konnte, dass man eine Kordel mit einem Feuerzeug abschmelzen kann und diese dann ein schönes Ende hat, das nicht wieder aufgeht. Leider war das bei meiner Seidenkordel nicht der Fall. Die Fasern haben lichterloh gebrannt, dafür ist aber wenig miteinander verschmolzen. Da ich das Feuer ja löschen musste, habe ich mir ein Schälchen Wasser zu Hilfe genommen, was die Situation noch schlimmer gemacht hat. Die Kordel hat schnell das Wasser aufgesogen und somit auch die schwarze Kokelfarbe mit nach oben gezogen, sodass noch viel mehr als ohnehin schon schwarz verfärbt war. Einige verhunzte Bänder später bin ich dann auf die Idee mit dem Tesa gekommen, zum Glück!

 

Foto 2-13

 

Die oberen Tütchenenden habe ich mit ca. 0,8 cm Umschlag versäubert und festgesteppt. Das war ne Arbeit! Als ich dann fertig war, ist mir der Stoff dann doch wieder entgegengekommen, ich hatte wohl gedacht fest bügeln reicht….dem war nicht so, also nochmal 24 Mal den Umschlag feststecken. Grmpf.

Foto 1-15

Habe die fertigen Kordeln dann doppelt gelegt und das Ende am seitlichen Rand in der Nahtzugabe festgesteppt. Ein paar Mal hin und her scheint das Ganze wirklich stabil gemacht zu haben.

Kordel liegt auf der rechten Stoffseite
Kordel liegt auf der rechten Stoffseite

Danach nur noch runterum feststeppen, Nahtzugaben zurückschneiden und alles wenden.

Foto 2-14

schon mal zur Probe gefüllt :-)
schon mal zur Probe gefüllt 🙂

Das ist ja alles soweit schon ganz nett, jetzt folgen aber noch ein paar Überlegungen..

– woran hänge ich die Säckchen auf? Leine, oder Wand-Patchwork?

– vor allem WIE hänge ich sie auf? Ich hätte wohl schon vorher noch Bänder mit einarbeiten müssen….kann ich es jetzt noch? Oder Knöpfe nehmen? Halten die auch mal ein bisschen schwerere Säckchen?

– und wie mache ich jetzt noch passende Zahlen?

 

Liebe Sew-alonger-Gemeinschaft, habt ihr Ideen? Werde mich sofort auch mal bei euch umsehen, ob ich eine tolle Inspiration finde! 🙂

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Adventskalender Sew-along: Zwischenstand

Gib deinen ab

  1. Huhu, na, das sieht doch super aus. ICh habe vor zwei Jahren 24 kleine Gardinenringe auf ein Patchbild genäht. Die Päckchen / Säckchen habe ich einfach mit PAketband festgebunden und kanpp abgeschnitten. So hat man nur die Verschnürung vom Säckchen gesehen. An jedem Tag durfte der Motzknochen dann ein Säckchen abschneiden. Das hat eigentlich gut geklappt. Aber es hängt natürlich alles von dem Platz ab, an dem dein Kalender hängen soll…
    Liebe Grüße
    Tine

  2. Kennst du die Kam Snaps? Damit könntest du die Säckchen an irgendnem Stoffhintergrund befestigen (Ich hab meinen zB aus Filz gemacht) und bei Bedarf sogar immer mal abnehmen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: