Mariona

Zum wiederholten Male wurde der Lieblings-Katalane um die Ecke für Speis und Trank konsultiert.

Direkt hinter der Eingangstür wurden wir vom allseits gut gelauntem Kellner (mutmaßlich auch der Besitzer) empfangen und dank des „Innerhalb-der-Woche“- Abendmahls konnte man sich den Platz frei auswählen. Durch die anfänglich übersichtlichen Mitesser war es angenehm ruhig und auch das Raumklima überzeugte durch wohlige Wärme.

Nebem dem empfohlenem leichtem Rioja brauchte es nicht lang etwas aus der Karte zu wählen, bei Angeboten wie „Konfitierte Birne gefüllt mit Gänse-Portwein-Pate und Parmesan Krokant“ oder “ Getrüfelltes Rührei mit Pinienkernen auf selbst gebackenem Weißbrot“ war die einzige Schwierigkeit, nicht gleich alles bestellen zu wollen.

Für mich gab es zur Vorspeise: Rindfleisch-Hamburger mit Trüffelmajonaise

IMG_0672

In Punkto Hamburger musste ich in diesem Laden Wiederholungstäterin sein.

Das Brötchen leicht teigig, selbst gebacken, war diesmal auf der untersten Schicht mit Gurken-Paprika- Antipasti belegt, was interessant, jedoch durch die recht viel austretende Flüssigkeit nicht ganz so mein Fall war. Dies kleine Manko wurde schnell wett gemacht durch das darauf folgende Fleisch: die Hackstückchen hingen locker-flockig aneinander, außen knusprig angeröstet, im inneren Kern zart rosé. Mit Biss darauf trat, der hier wiederum erwünschte Fleischsaft heraus und gab eine Ahnung an die dezente, aber wirkungsvolle Würzung frei. Die Bulette wurde sodann von der hausgemachten Trüffelmajonaise umschmeichelt und obwohl ich kein bekenndender Trüffelfan bin, war der Geschmack eine wahre Freude: cremig-weich, leicht sähmig, die Trüffelnote ausgewogen portioniert. Es folgte eine knackig-frische Kresseschicht mit Tomatenscheibe, die diesen Namen noch verdient. Final dann die außen krosse, innen weiche Brötchenhälfte. Gekröhnt wurde der geradezu berauschende Geschmack von kleinen, vereinzelt eingesetzten Meersalzkörnchen im Burger, die den Gaumen ab und an zu überraschen wussten.

Es folgte sodann das Hauptgericht: Seeteufelfilet auf schwarzen Nudeln und Mejillón

IMG_0673

Die leicht eingeölten Nudeln wurden offensichtlich selbst eingefärbt, anders kann ich mir die Unmengen an schwarzer Farbe auf dem Tellergrund nicht erklären. Die Nudeln waren gut essbar, in der Menge jedoch für ein normales Magenvolumen zu viel an der Zahl. Im Nudelnest, farblich gut getarnt, waren bei näherem Hinsehen die Miesmuscheln zu finden, geschmacklich würde ich sie als unauffällig-normal bezeichnen. An diesem Gericht war einzig und allein der Fisch herausragend: das weiße Fleisch saftig und geradezu schmelzend-fluffig, außen mit leicht angerösteter Safranschicht. Dem wäre eigentlich nichts hinzuzufügen, der Koch war hier jedoch anderer Meinung und garnierte das Ganze noch mit einem kleinen Ali oli- Klecks.

Das Dessert: Schokoküchlein mit Schmelzkern und Orangenkrokant

Hierzu ist das Foto aufgrund des schwindenen Kerzenlichts mißlungen. Vielelicht sollte es so sein, dass niemand das Küchlein ansehen kann, denn  es war auch nicht weiter erwähnenswert. Leider eine Enttäuschung.

Das Kuchenäußere fest, das innere wie bestellt weich, floss nach der Gabelattacke pflichtbewusst auf den Tellergrund.  Geschmacklich würde ich in Schulnoten eine 4 vergeben: die Schokolade war nur erahnbar, das ganze wurde durch eine stark mehlige Note noch verwaschener.

Erwähnen sollte ich zu diesem Gericht dann doch noch das Orangenkrokant: knusprig-krümelig, fruchtiger Orangengeschmack, diese Kombi passt immer gut zu Schokokuchen aller Art, hier gab es nichts zu beanstanden.

Fazit des Abends: Trotz der kleinen Mängel überaus gelungen, sehr leckeres Essen, ich komme immer wieder gern zurück zu diesem feinen Stück Katalonien in Berlin.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Mariona

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: